Windows Systemordner aus Benutzersicht

Windows Systemordner aus Benutzersicht

Was ist denn das für ein merkwürdiger „AppData“–Ordner? Und was soll „Roaming“ heißen, telefoniert mein PC neuerdings ins Ausland? Und wo zum Teufel sind die Einstellungen zu dem neu installierten Programm zu finden?

Kennen Sie das auch? Solange man nur seine Dokumente speichert oder wieder aufruft, läuft alles reibungslos. Tauchen allerdings Probleme auf oder will man etwas anders haben, als von Windows standardmäßig vorgesehen, dann stößt man schnell auf zahlreiche Fragen und bewegt man sich im Dateisystem, gibt es viele Ordner, deren Funktion man sich nicht erklären kann.

Verlassen wir also zusammen die eingetretenen Pfade der Standard–Dokumentordner und begeben wir uns gemeinsam in das Dickicht von Benutzerprofil und Anwendungsdaten im Dschungel der Windows–Systemeinstellungen. Lassen Sie sich von mir führen und lernen Sie dabei kennen, was sich die Windows–Entwickler beim Anlegen der speziellen Ordner mit ihren häufig kryptischen Namen gedacht haben.

Diese Unterlage beschäftigt sich dabei mit den Windowsversionen Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 sowie Windows 10. Aber auch kommende Windows–Versionen werden sich im Großen und Ganzen an die hier vorgestellten Systemeinstellungen und Eigenschaften halten.

Windows Systemordner aus Benutzersicht (PDF, 23 Seiten, 1.322 kb)