Meldung „Windows–Explorer funktioniert nicht mehr“

Meldung „Windows–Explorer funktioniert nicht mehr“

Sie stellen fest, dass der Windows–Explorer fehlerhaft ist. Immer wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datei oder einen Ordner klicken, um das Kontextmenü aufzurufen, erhalten Sie die Fehlermeldung „Windows–Explorer funktioniert nicht mehr“ und im Anschluss daran eventuell noch „Windows–Explorer ist fehlerhaft und muss beendet werden“. Danach wird der Explorer geschlossen.

Ursache:
Ein installiertes Programm hat einen so genannte „ShellHandler” in die Windows–Registrierung eingetragen, um das Kontextmenü der rechten Maustaste mit eigenen Befehlen zu erweitern. Wird dieser ShellHandler fehlerhaft oder unvollständig eingetragen, stürzt der Windows–Explorer in der Folge beim Klick mit der rechten Maustaste ab, weil das Kontextmenü nicht mehr korrekt aufgerufen werden kann.

Lösung:
Sie müssen den oder die fehlerhaften Einträge deaktivieren oder entfernen, um den Windows–Explorer wieder zu reparieren. Laden Sie sich zunächst das kostenlose Programm ShellExView herunter.
Führen Sie das Programm aus, rollen Sie nach rechts zur Spalte „Microsoft” und klicken Sie auf die Spaltenüberschrift „Microsoft”, um die Einträge aufsteigend zu sortieren. Nun stehen alle Nicht–Microsoft–Einträge oben (erkennbar am Wert „No”), was so aussehen sollte:

Shellex

Nun klicken Sie mit der linken Maustaste auf den ersten Eintrag um ihn zu markieren. Rollen Sie dann herunter zum letzten Nicht–Microsoft–Eintrag, halten die Shift–Taste („Großschreiben”) gedrückt und klicken mit der linken Maustaste auf den letzten Nicht–Microsoft–Eintrag, um alle zu markieren. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf einen der markierten Nicht–Microsoft–Einträge und wählen dann aus dem Menü „Disable selected Items”:

Shellex

Nun sollte Ihr Windows–Explorer wieder klaglos auch mit der rechten Maustaste zurechtkommen. Im nächsten Schritt aktivieren Sie wieder schrittweise die Einträge und testen zwischendurch immer wieder. An der Stelle, an der Ihr Explorer erneut den Fehler aufweist, haben Sie den Täter gefunden. Identifizieren Sie das Programm, deinstallieren Sie es und löschen den Eintrag komplett. Nach einem Systemneustart können Sie das Programm neu installieren. Ist der Fehler behoben, ist alles gut. Andernfalls, deaktivieren Sie wieder den Eintrag und benutzen das Programm ohne die Funktion des erweiterten Kontexmenüs.