Einfaches Verwenden komplexer Kennwörter

Einfaches Verwenden komplexer Kennwörter

Heutzutage verwalten die meisten von uns viele verschiedene Zugänge zu allen möglichen Plattformen. Seien es Konten in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter oder auch für den Einkauf in verschiedenen Online–Märkten wie Amazon oder auch die Online–Umgebungen der Banken und Versicherungen, die genau wie die zahlreichen E–Mailkonten alle eine Anmeldekennung mit Benutzername und Kennwort erfordern.

Viele machen es sich einfach und verwenden ein einziges Kennwort für alle verschiedenen Zugänge. Wenn dieses Kennwort dann auch noch schwach ist, wie etwa der eigene Vorname oder das Geburtsdatum des Kindes, dann ist der Schaden sehr schnell geschehen und zumeist sehr umfassend.

Wie also soll man es schaffen, ausreichende Sicherheitsanforderungen an die eigenen Zugangskennwörter einzuhalten? Ich stelle hier ein Konzept zur Verfügung, das ich selbst bereits seit Jahren einsetze und das sich bei mir bewährt hat. Ich habe zurzeit mehr als 80 verschiedene Kennwörter im Kopf und kann diese Kennwörter alle der passenden Plattform zuordnen. Und das können Sie auch. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie mal das Tutorial.

Einfaches Verwenden komplexer Kennworte. (PDF, 4 Seiten, 148 kb)