Mehr Komfort beim Zeichnen senkrechter Linien

Mehr Komfort beim Zeichnen senkrechter Linien

Senkrechte Linien, die über die Grafikfunktionen von Word eingefügt wurden, bringen oft Probleme mit sich; sie erscheinen als separate Objekte im Text und können nicht überschrieben werden. Möchten Sie etwa für Tabellen, die nicht mit der Tabellenfunktion von Word gestaltet werden, senkrechte Linien in dem Dokument ziehen, gibt es eine praktischere Alternative.

Markieren Sie entweder eine Absatzmarke oder, falls der Text schon existiert, alle Absätze, die mit einer Linie versehen werden sollen und wählen Sie bei Word 2000 bis 2003 aus dem Menü „Format“ die Option „Tabulator“. Ab Word 2007 ist der Tabulator-Dialog etwas versteckt. Klicken Sie auf dem Register „Start“ in der Gruppe „Absatz“ rechts unten auf die kleine und unscheinbare Schaltfläche „Absatzeinstellungen“, dort finden Sie dann die Schaltfläche „Tabstopps…“:

Absatzeinstellungen

Geben Sie unter „Tabstopp–Position“ ein, an welcher Stelle die Linie gezogen werden soll, und klicken Sie unter „Ausrichtung“ auf „Vertikale Linie“. Die Linie zieht sich durch alle markierten Absätze. Möchten Sie zum Beispiel bestimmte Absätze im Dokument durch eine Linie am linken Seitenrand besonders kennzeichnen, wählen Sie unter „Tabstopp–Position” einen negativen Wert. Soll die Linie einen Zentimeter links von der linken Textbegrenzung gezogen werden, geben Sie unter „Tabstopp – Position” als Wert „–1cm” ein.

Um die Linie wieder zu entfernen, ziehen Sie die kleine senkrechte Linie im Lineal per Drag & Drop aus dem Lineal heraus und lassen die linke Maustaste los, wenn sich der Cursor im Eingabebereich des Dokuments befindet oder entfernen die Linie im Dialog Tabstopps.