Automatisch startende Programme unterdrücken

Automatisch startende Programme unterdrücken

OrdneransichtBeim Start von Windows werden zahlreiche Programme mit gestartet. Sie wollen eines oder mehrere überflüssige Programme zunächst testweise deaktivieren, weil Sie nicht wissen, ob das betreffende Programm benötigt wird oder nicht.

Öffnen Sie „Start – Ausführen“ bzw. klicken Sie ind das Suchfeld. Geben Sie in die Eingabezeile MSCONFIG ein und bestätigen Sie mit OK. Wechseln Sie in das Register Systemstart. Hier haben Sie die Möglichkeit, die automatisch startenden Programme zu deaktivieren. Bei Windows 10 werden Sie auf den Task-Manager geleitet, auf dem Sie über einen Rechtsklick ebenfalls automatisch startende Programme testweise deaktivieren können.

OrdneransichtStellen Sie beim nächsten Systemstart fest, dass dieses Programm benötigt wird, können Sie es anschließend wieder aktivieren. Auf dem Register „Dienste” können Sie darüber hinaus im Hintergrund laufende Dienste abschalten. Aktivieren Sie dazu jedoch zuvor unbedingt die Option „Alle Michrosoft–Dienste ausblenden”, um wichtige Systemdienste auszublenden, ohne die Ihr Rechner womöglich nicht mehr starten würde.