Outlookprofil zurücksetzen

Outlookprofil zurücksetzen

Manchmal kann es notwendig sein, bei Outlook die Notbremse zu ziehen. Insbesondere, wenn das Programm so gar nicht mehr starten will, ist das Zurücksetzen des Outlook–Profiles ein Mittel, um alle Fehler mit einem Schlag zu beheben.

Achtung!
Das Anwenden der nachfolgenden Hinweise hat zur Folge, dass nicht nur Ihre Einstellungen komplett zurückgesetzt werden, es droht auch Datenverlust! Befolgen Sie daher zunächst unbedingt die vorbereitenden Maßnahmen! Ich übernehme weder Verantwortung noch Haftung für die Verwendung der nachfolgenden Anleitung! Die Benutzung erfolgt auf Ihre eigene Verantwortung!

Wir gehen schrittweise vor:

1. Vorbereitende Maßnahmen (Outlook Daten sichern):

  • Windows–Explorer starten, Menü Extras, Ordneroptionen, Register Ansicht (…bei Windows 7 unter „Organisieren, Ordner– und Suchoptionen“, ab Windows 8.1 im Register „Ansicht, Optionen“).
  • Option „Alle Dateien und Ordner anzeigen“ bzw. „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ aktivieren und „OK“.
  • Outlook Datendatei sichern:
  • Wenn Sie in Outlook mit IMAP-Konten arbeiten oder einen Exchange-Server verwenden, befinden sich alle Ihre E-Mail-Daten auf dem Server. Verwenden Sie POP-Mailkonten, dann werden alle E-Mails mit allen Anhängen auf Ihren PC geladen. Outlook ist ein Datenbankprogramm und legt sämtliche seiner Daten, wie Kontakte, Termine, Mails inkl. aller Mailanhänge, Aufgaben, Notizen, etc. in einer Datei mit der Endung „.pst“ ab („pst“ = Personal Storage). Sichert man diese PST–Datei, kann man über den Import alle Daten einfach wiederherstellen.
  • Suchen Sie systemweit (also auch auf Datenlaufwerken) nach der Dateiendung „*.pst“ und kopieren Sie diese Datei an einen sicheren Ort. Finden Sie mehrere PST–Dateien, dann orientieren Sie sich am jüngsten Änderungsdatum und ggf. an der Dateigröße, um die aktuell verwendete Datendatei zu identifizieren. Notieren Sie sich auch Ihre Mailkontoeinstellungen! Denken Sie insbesondere an Ihr Mailkennwort, bevor Sie fortfahren!
  • Alternativ können Sie auch alle Outlook-Daten in eine neue PST-Datei exportieren. Sie finden hier bei Microsoft eine entsprechende Anleitung für Ihre jeweilige Outlook-Version.

2. Outlook Profil zurücksetzen:

  • Entfernen Sie zunächst Ihr bestehendes Outlook-Profil. Beenden Sie dazu Outlook.
  • Öffnen Sie die Systemsteuerung über das Startmenü.
  • Ab Windows 8.1 geben Sie „Systemsteurung“ in das Suchfeld ein und starten die gefundene Desktop-App.
  • Starten Sie das Systemsteuerungsmodul „Mail“. Wählen Sie dazu zuvor oben rechts die Anzeigeart „Große Symbole“ aus:
Systemsteuerung
  • Klicken Sie auf „Profile anzeigen“ und anschließend auf „Entfernen“:
Outlook Profil löschen
  • Bestätigen Sie etwaige Warnhinweise und schließen Sie alle Dialoge mit „Ja“ oder „OK“.
  • Starten Sie nun Outlook neu und richten über den Einrichtungsassistenten Ihr neues Profil ein.

3. Outlook–Daten wiederherstellen:

Das Profil ist damit zurückgesetzt und alle Ihre Daten sind wieder an Ort und Stelle.