Liste der Autokorrektur sichern und übernehmen

Liste der Autokorrektur sichern und übernehmen

Sie würden gerne vor einer Neuformatierung der Festplatte oder einer Zweitinstallation die eingegebenen Begriffe für die Autokorrektur in Word speichern, um sie dann wieder zu übernehmen.

Suchen Sie über die Suchfunktion von Windows systemweit nach Dateien vom Typ ACL (*.acl). Sichern Sie die Datei mit den persönlichen Einstellungen. Nach einer Neuinstallation von Word kopieren Sie Ihre gesicherte Datei mit den persönlichen Einstellungen in den Ursprungs–Ordner. Nach dem Start von Word steht die Autokorrektur wie gewohnt zur Verfügung.

Falls Sie Ihre Begriffe aus der Autokorrektur auf andere Computer, insbesondere Systeme mit mehreren Benutzern, übertragen wollen, haben Sie dort unter Umständen einen anderen Benutzernamen. Um die für Sie gültige ACL–Datei zu ermitteln, legen Sie einen neuen Autokorrektur–Eintrag in Word fest und suchen erneut systemweit die ACL–Dateien. Die mit dem jüngsten Änderungsdatum ist diejenige, die Sie gegen Ihre gesicherte Datei ersetzen müssen.

Das funktioniert auch mit Ihren eigenen Autotext-Bausteinen. Diese Dateien finden Sie standardmäßig in Ihrem Benutzerprofil im Ordner AppData\Roaming\Microsoft\Document Building Blocks

Um diese Dateien im Windows-Explorer angezeigt zu bekommen, müssen Sie zunächst die versteckten Dateien im Windows-Explorer über „Ansicht – Ordneroptionen – Register Ansicht“ sichtbar machen. Aktivieren Sie die Option „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“.